Südostanatolien

Die Weinbaugebiete um Diyarbakir, Gaziantep, Sanliurfa, Mardin und Midyat liegen in einem trockenen und bergigen Gebiet und unterliegen einem kontinentalen Klima mit heißen, trockenen Sommern und kalten Wintern. 

Der Weinbau in Südostanatolien hat eine lange Geschichte, die bis in die antike Zeit zurückreicht. Heute werden vor allem die Rebsorten Öküzgözü und Boğazkere angebaut, die für ihre starken Aromen und hohen Tannine bekannt sind. Sowie auch die weißen Rebsorten Bilbizeki, Mazrona und Karkus die aus dieser Region stammen.  

Die Rebflächen liegen zum Teil auf der mesopotamischen Hochebene südlich der Berge, die das anatolische Hochland trennen, in der Region zwischen den Flüssen Euphrat und Tigris. Die Weinbauern verwenden traditionelle Methoden, um ihre Weinreben zu pflegen und zu ernten. Der Weinbau ist hier oft noch eine Familientradition und wird von Generation zu Generation weitergegeben. 

Die Weinproduktion in Südostanatolien ist relativ klein im Vergleich zu anderen Regionen in der Türkei, aber die Weine haben in den letzten Jahren immer mehr Anerkennung auf internationalen Weinwettbewerben gewonnen. Die Weine aus dieser Region sind für ihre Intensität, Aromen von dunklen Früchten und Gewürzen und ihren hohen Tanningehalt bekannt.  

Insgesamt ist der Weinbau in Südostanatolien eine wichtige wirtschaftliche und kulturelle Aktivität in der Region, die von vielen Familien gepflegt und geschätzt wird. 

Doluca - Karma Red 2018
19,90 €
26,53 €/l
Midin - Cehenem Deresi White 2022
24,90 €
33,20 €/l
Midin - Cehennem Deresi Red 2022
25,90 €
34,53 €/l